Individuelle Wandgestaltungen mit Tapeten lassen Räume erstrahlen und schaffen Atmosphäre. Ob Gästetoiletten, Korridore oder Wohnräume: Gestaltete Wände erfreuen das Herz.

Rita Krasniqi, Interior Designer und Inhaberin von Moodesign, erzählt, wie dank Tapeten die Stimmung vom Raum auf die Menschen ausstrahlt. Im ersten Beitrag geht es um private Wohnräume und wie Wandtapeten dort sinnvoll eingesetzt werden können. 

Wie hat sich die Wandgestaltung in den letzten Jahren entwickelt?

Die Wandgestaltung erlebt in der Schweiz ein Revival. Länder wie England, Holland, Frankreich und Belgien sind schon länger Vorreiter für Wandgestaltungen mit Tapeten. Die Schweiz rückt nun nach und das erfreut Interior Designer wie auch Menschen, die die Räume betreten.

Man möchte Räume mit viel Atmosphäre schaffen und da sind Tapeten die ideale Ergänzung zum gesamten Interieur. Gestaltete Wände laden in eine andere Welt ein. Eine Welt zum Träumen und eine Welt voller Schönheit. 

Was sind heute die beliebtesten Motive und welche Wirkung haben sie?

Zurzeit sind florale Sujets sehr gefragt. Pflanzenwelten jeglicher Art schmücken Wände in verschiedensten Bereichen. Öffentliche Bereiche wie auch Wohnbereiche werden zum Hingucker und zu Wohlfühloasen. Der Mensch sehnt sich nach Natur und Pflanzenwelten können in unterschiedlichsten Arten diese in den Raum transportieren. Gestaltete Wände haben immer eine Wirkung. Wichtig ist, sich bei der Sujetwahl zu fragen, welche Menschen den Raum betreten und wie lange sie sich dort aufhalten. 

Wir von Moodesign gestalten nicht nur, was gerade tonangebend ist. Es gilt, das Gesamte zu beachten: Um was für einen Raum handelt es sich? Welche Wand oder Wände möchte man bespielen? Wie ist das Licht? Welches Interieur wird eingesetzt? Um die optimale Wirkung zu erzielen, werden alle diese Punkte berücksichtigt.

Gästetoilette mit tierischer Wandtapete in den Farben Grün, Schwarz und Orange
Mutige Motive passen gut in eine Gästetoilette: Die Leoparden werden umringt von Pflanzen. Die Kunden wünschten sich «etwas Neues, Frisches und auch Gewagtes».

Bevor grössere Ausgaben getätigt werden: Wie können Bauherrschaften im Kleinen ausprobieren, was passen könnte?

Bevor ganze Wände bespielt werden, werden Musterdrucke in verschiedenen Grössen erstellt. So sieht man, wie der Druck auf dem gewünschten Material zur Geltung kommt. Zusätzlich erstellen wir Visualisierungen. So kann der Kunde die Grösse und Art des Musters prüfen bevor der gesamte Prozess von Idee/Konzeption, Materialisierung, Druck, Wandvorbereitung und Applikation umgesetzt wird. Auf Wunsch können alle diese Prozessschritte auch einzeln bei uns gewählt werden. 

Was empfehlen Sie privaten Bauherrschaften für ihre Wohn(t)räume?

Mehr Mut! Wir erleben bei jedem Projekt dass die Menschen grosse Freude an gestalteten Wänden mit Tapeten haben und von der Wirkung begeistert sind.

Essraum mit Wandtapete mit Blumen, grafischen Mustern und Tieren
Wandtapeten in Essräumen können Bewohnern und Gästen eine einzigartige Wohnatmosphäre bieten. In dieser Privatwohnung wurde die schlichte Materialisierung mit einer Wandtapete aus einer Collage aufgepeppt.

Küchen, Wohnzimmer, Korridore, Schlafzimmer und Bäder können mit einer individuellen Wandgestaltung zum täglichen Hingucker werden. Wenn Kunden unsicher sind, tasten wir uns gemeinsam an den Wunsch und das Sujet heran – wir lieben es zu beraten, zu kreieren und neue Räume zu schaffen. Das Leuchten in den Augen der Kunden, wenn sie das Ergebnis sehen, erfreut uns jedes Mal. Wir sagen, glückliche Wände mit Tapeten glücklichere Menschen.

Beiträge derselben Kategorie

Über die Interviewpartnerin

Rita Krasniqi, Interior Designer und Inhaberin Moodesign
Copyright: Gerry Ebner, Zug

Rita Krasniqi ist Interior Designer und hat sich auf individuelle Wandgestaltungen mit Tapeten spezialisiert. Mit ihrer Firma Moodesign kreiert sie individuelle Tapeten für Wände, Decken und Türen für Räume, in denen sich Menschen wohl fühlen. Von der Idee/Konzeption, Materialisierung, Druck, Wandvorbereitung bis zur Applikation kümmert sich Moodesign um den gesamten Prozess. Kunden sind neben Privatpersonen auch Architekturbüros, Schulen, Spitäler und weitere Firmen.

Kommentare zu
«Mehr Mut bei der Wandgestaltung (Teil 1 von 2)»

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar