Wann fühlen Sie sich wohl? Wahrscheinlich nicht nur bei einer tollen Inneneinrichtung. Sondern auch, wenn Konstruktion, Haustechnik und Materialwahl Ihnen ein angenehmes Gefühl geben. Und wenn das Haus natürlich hell, die Luft und Temperatur angenehm sind.

Bei einem Holzhaus im Minergie-Standard sehen die Wohlfühlfaktoren so aus:

  • Behaglichkeit und warme Oberflächentemperaturen durch konsequenten Einsatz des nachhaltigen Baustoffes Holz
  • grosse Raumhöhen und lichtdurchflutete Zimmer dank grosszügigen Fensterfronten
  • Komfortlüftung sorgt für stetige Frischluft plus Kühlunterstützung in den Sommertagen
  • Pollenfilter lassen Allergiker aufatmen

Der Wohlfühltest: Beton oder Holzkonstruktion?

Stehen Sie in Ihrer Wohnung oder im Büro an eine Betonwand und lassen Sie das Gefühl auf sich wirken. Danach besuchen Sie ein Holzhaus. Sie werden spüren, was wir mit Behaglichkeit und warmer Oberflächentemperatur meinen. Einmal an die Vorzüge einer Holzkonstruktion respektive -wand gewohnt, können Sie sich kaum mehr etwas anderes vorstellen.

Gut für die Gesundheit und Lebensqualität

Minergiehäuser werden nach dem Lauf der Sonne ausgerichtet. Grosse Fensterfronten Richtung Süden fangen viel Tageslicht ein und erhellen Raum und Gemüt. Optimale Luftfeuchtigkeit und konstante Raumtemperaturen sowie warme Oberflächen, die durch den klugen Einsatz des natürlichen Rohstoffes Holz erzeugt werden, füllen den ganzen Raum mit viel Behaglichkeit. Spürbar für Ihre Gesundheit.

Komfortlüftung: gute Luft, gutes Wohnklima

Bei energieeffizienten Häusern im Minergie-Standard ist die Komfortlüftung erforderlich. Diese sorgt für eine systematische Lufterneuerung und unterstützt die Senkung des Energieverbrauchs wesentlich.

Das bringt die Komfortlüftung im Detail:

  • stetig frische Luft
  • gefilterte Aussenluft – Feinstaub, Keime und Pollen bleiben draussen
  • hemmt das Hausstaubmilbenwachstum
  • Abtransport von Schadstoffen und Gerüchen (verbrauchte Luft, CO2 etc.)
  • Weniger Aussenlärm, weil die Fenster geschlossen bleiben können
  • Kühlunterstützung im Sommer. Die Lüftung ist zwar keine Klimaanlage, kann aber im Sommer die Raumtemperatur leicht absenken
  • Wärmerückgewinnung im Winter: Die ausströmende warme Raumluft erwärmt die zuströmende Aussenluft, damit das Gebäudeinnere behaglich warm bleibt

Sie dürfen die Fenster nicht öffnen? Ein Vorurteil!

Fenster können Sie in einem Minergie-Haus jederzeit öffnen. Die Fensterlüftung ist jedoch vor allem ausserhalb der Heizperiode empfehlenswert - im Winter sollten die Fenster nicht regelmässig offen stehen, um den niedrigen Energieverbrauch zu gewährleisten.

Entscheidender Faktor

Ein entscheidender, wenn auch nicht der einzige Faktor, weshalb man sich in Holzhäusern wohlfühlt ist: Holz ist ein sehr emotionaler Baustoff. Er ist sinnlich, warm und kommt direkt aus der Natur.

Weitere holzbauspezifischen Fragen?

Sind Ihre Fragen damit nicht beantwortet? Haben Sie zusätzliche Fragen? Melden Sie sich bei einem unseren Technischen Projektberatern:

Link-Icon  Kontakt Technische Projektberater

Kommentare zu
«Wohlfühlfaktoren des Baustoffs Holz»

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar