Mehrfamilienhaus Oberkirch

Die hohen Auflagen des Kantons erfüllten die Architekten mit einem modernen Gebäudeensemble mit einer gebrannten Holzfassade.

Das viergeschossige Mehrfamilienhaus wird zusammen mit der Scheune und Remise als Ersatzneubau in der Landwirtschaftszone realisiert. Der Kanton hat deshalb hohe Anforderungen an die Architektur gestellt. So musste die Fensterfläche bestehen bleiben, was die Renggli-Architekten mit den Holzlatten als Sicht- und Windschutz gelöst haben. Sehenswert ist das Gebäudeensemble auch wegen der Fassade aus gebrannter und gebürsteter Lärche, die das Aussehen der vorhergehenden Gebäude aufnimmt.

BauherrschaftPrivat
ArchitekturRenggli AG
EngineeringRenggli AG
BaustandardMinergie-A
Baujahr2018
KonstruktionHolzbausystembau
FassadeSibirische Lärche, Schalung gebrannt und gebürstet
Nutzung3 Wohnungen, Remise und Scheune
Leistungen Renggli AGGeneralunternehmung

Holzbau